Haunted Hotel: Zum Tode verurteilt

Geisterhafte Rechtsprechung im Gruselhotel

Mönchengladbach, 05. April 2017 – Für viele Menschen ist es nur schwer zu ertragen, wenn ein Verbrecher ungeschoren mit seinen Taten davonkommt. Doch was, wenn der Drang nach Gerechtigkeit zur alles verzehrenden Obsession wird? In astragons neuem Big-Fish-Abenteuer Haunted Hotel: Zum Tode verurteilt können unerschrockene Detektive dieser Frage ab sofort nachgehen.

Detektive James konnte zusammen mit seiner Assistentin schon viele paranormale Fälle erfolgreich lösen, doch nun steckt die Spürnase selbst in größten Schwierigkeiten. Ein von ihm eigenhändig verfasster Brief, der seinen Tod ankündigt, führt die nun auf sich alleine gestellte Ermittlerin in das scheinbar verlassene Holy Mountain Hotel. Das heruntergekommene, alte Gemäuer sieht nicht nur unheimlich aus, sondern hat es im wahrsten Sinne des Wortes auch „mordsmäßig“ in sich: Sein Besitzer, der ehemalige Richter Esrael Blackthorne, war so davon besessen, Verbrecher ihrer gerechten Strafe zuzuführen, dass ihn selbst sein Ableben nicht daran hinderte, weiterhin Todesurteile auszusprechen. Und so lassen die ersten Opfer nicht lange auf sich warten…

In der Hoffnung ihren Partner vielleicht doch noch retten zu können, muss die Detektivin in einem Wettlauf gegen die Zeit die überall im Haus und auf dem Grundstück versteckten Rätsel knacken, den so entdeckten Hinweisen nachgehen und schließlich Blackthornes Wüten ein Ende bereiten. Bis es soweit ist, wird das Holy Mountain Hotel jedoch noch die ein oder andere unliebsame Überraschung für sie bereithalten.

Haunted Hotel: Zum Tode verurteilt bietet Wimmelbild- und Rätsel-Fans jede Menge knifflige Aufgaben in der unheimlichen Atmosphäre des langsam verfallenden Hotels. Das spannende Mystery-Abenteuer für PC ist ab sofort zum Preis von 9,99 Euro (UVP) erhältlich.