Surface: Allein im Nebel

Spannendes Wimmelbild-Abenteuer in der Welt der Albträume

Mönchengladbach, 22. Juni 2016 – Kinder haben viele Wünsche – vom Spielzeug bis dahin, nie wieder Hausaufgaben machen zu müssen.  Die Erfahrung, dass einige Wünsche besser nicht in Erfüllung gehen sollten, macht die junge Carol ab sofort in astragons neuestem Wimmelbild-Abenteuer Surface: Allein im Nebel.

Nach einem schrecklichen Albtraum erwacht Carol am Morgen ihres 16. Geburtstags in einem leeren Haus. Zwar findet sie ihre Geburtstagstorte und liebevoll versteckte Hinweise auf ihr Geburtstagsgeschenk vor, doch von ihren Eltern fehlt leider jede Spur. Vielmehr gibt es zahlreiche Anhaltspunkte dafür, dass ihre Mutter und ihr Vater nicht freiwillig das Haus verlassen haben. Und damit nicht genug: Mary, Carols Freundin, berichtet, dass alle Erwachsenen des beschaulichen Städtchens Rocksberg urplötzlich wie vom Erdboden verschluckt sind. Überall stehen verlassene Fahrzeuge auf den Straßen, Geschäfte und auch die Polizeistation sind menschenleer. Ein eiskalter Nebel und Schwärme von Krähen vervollständigen die mehr als gruslige Atmosphäre.

Auf der Suche nach ihren Eltern findet Carol ein Foto der Kinder des nahegelegen Waisenhauses und erkennt das Mädchen, wieder, das ihr zuvor in ihrem Albtraum begegnet ist: Allie Rice. Sie scheint etwas Dämonisches an sich zu haben. Ist das kleine Mädchen mit den schwarzen Augen tatsächlich für das Verschwinden der Erwachsenen verantwortlich oder stecken andere, teuflische Mächte hinter den Geschehnissen?

Mutige Spieler bekommen ab sofort die Möglichkeit, die gefährliche Suche nach den Geheimnissen von Rocksberg zu beginnen und knifflige Rätsel sowie fantasievolle Wimmelbilder zu lösen. Surface: Allein im Nebel ist zum Preis von 9,99 € (UVP) im Handel erhältlich.