TransOcean 2: Rivals - Erstes Update

Mach mal "Pause": Mehr Zeit für taktische Schachzüge

Mönchengladbach, 13. Mai 2016 – Seit einigen Tagen dürfen Hochseelogistiker und Reederei-Könige mit TransOcean 2: Rivals nun schon auf große Fahrt gehen und ihren Herrschaftsanspruch über die Sieben Weltmeere gegen ihre Konkurrenten verteidigen. Neben allem Spaß an schnellem Real-Time-Gameplay kam dabei in der äußerst regen Community der große Wunsch auf, gerade in den Singleplayer-Modi die Möglichkeit zu erhalten, sich bei den strategischen Überlegungen für die eigene Reederei mehr Zeit zum Planen und Taktieren lassen zu können.

Entwickler Deck13 Hamburg und Publisher astragon Entertainment kommen diesem Wunsch nun heute sehr gerne in einem ersten Update nach: Neben einigen anderen Verbesserungen steht den Spielern auch ab sofort die gewünschte Pause-Funktion zur Verfügung!

Mach mal Pause: Mehr Zeit für taktische Schachzüge

Die neue Pause-Funktion wird bei allen drei Singleplayer-Modi von TransOcean 2: Rivals standardmäßig aktiviert sein. Wer diese nicht nutzen möchte, kann sie jedoch jederzeit deaktivieren und wie zuvor in Echtzeit weiterspielen. Mit aktivierter Pause-Funktion pausiert das Spiel stets automatisch sobald ein Schiff einen Hafen erreicht, wenn der Spieler in die Hafenansicht wechselt, während er die Auftragsliste nach der optimalen Fracht für sein nächstes Ziel durchsucht, sobald ein Schiff in der Werft repariert oder aufgerüstet wurde oder der Reeder in aller Ruhe einen Blick in die Statistiken werfen möchte.